Archiv der Kategorie: Uncategorized

ESP32 WiFi Kit 32

Ich habe gleichzeitig mit dem ESP Lora 32 auch noch die kleinere Version mit bestellt.  Sie ist etwas günstiger (~17€), ohne externe Antenne und ca 2mm kürzer. Bis auf die Netzwerk Sendestärke scheinen die beiden Boards sich nur minimal zu unterscheiden.

Es passt gerade so auf ein Steckbrett, so dass an beiden Seiten noch ein Pin zur Beschaltung frei ist. Die Pins wurden in meinem Fall mitgeliefert und müssen selbst eingelötet werden.

In diesem Beitrag sind nur die Eigenheiten beschrieben, für die Programmierung, Fehler … sei auf den Lora Beitrag verwiesen.

Ansicht

Frontansicht

Display zwei Knöpfen und USB Anschluss.

Rückansicht

Anschluss ( JST-PH 2Pin 1.25mm)  für einen Akku .

 

Überblick

Name WiFI Kit 32  
Anzahl/CPU
1 / ESP 32
Takt (MHz)240
Kerne1
Digital IOs / Pins36 / 28
Analog inputs18
PWM16
SPI4
Flash Speicher
SRam (KB)520
EEPROM (KB)4 MB
WiFi802,11 b/g/N
Bluetooth
VerschlüsselungWEB / WPA2 / TKIP /AES
Bluetooth4.1
UART3
I2C2
Ethernet-
Video 0.96 OLED display
Sound_
USB1 Micro CP2102
Betriebsspannung [V]3,3
Eingangsspannung3,3 - 7
Strom (mA) / Standby (mA)
Größe l x b x h53 x 25 x 12
Gewicht [g]??

Pinning

WIFI_Kit_32-Diagram

 

Fazit

Das ESP32 WiFi Kit 32 Board ist netzwerktechnisch nicht so gut ausgestattet wie sein großer Burder das Lora, aber wer nicht die Weitstreckenkommunikation benötigt, ist mit dem etwas billiergerem Board gut bedient.

 

Ähnliche Beiträge

ESP32 WiFi Lora 433

Quellen

https://en.wikipedia.org/wiki/ESP32

http://esp32.net/

https://github.com/Heltec-Aaron-Lee/WiFi_Kit_series#instructions

https://www.heise.de/make/artikel/Grosser-Bruder-Espressif-ESP32-3256039.html

https://github.com/espressif/arduino-esp32/issues/758

Herstellerseite

Arduino Uno + WiFi

Hier geht es um einen Chinaimport und nicht um den offiziellen Uno WiFi. Die Platine hat einen vollständigen Ardunio Uno mit Atmega Prozessor und einen ESP8266 Chip on board. Über Dipschalter, kann jeweils der Uno mit dem USB, der ESP mit dem USB oder der ESP mit dem UNO verbunden werden.

Für den Betrieb kann eine externe Wlan-Antenne angeschlossen werden. Es sind zusätzlich ESP-Pins herausgeführt, die Beschaltung steht auf der Rückseite.

Daten

Name Uno + Wifi  
Anzahl/CPU
2 / ATmega328P + ESP 8266
Takt (MHz)16 / 80
Kerne1
Digital IOs / Pins14 / 4
Analog inputs6 / ?
PWM6 / ?
SPI1
Flash Speicher 32 KB / 8 MB
SRam (KB)2 / 128
EEPROM (KB)1 / -
WiFi- /2,4 GHz 802.11 b/g/n
Verschlüsselung- / WEB / WPA2 / TKIP /AES
Bluetooth-
UART1 / 1
I2C1 / 1
Ethernet- / -
Video-
Sound-
USB1 Micro
Betriebsspannung [V]5
Eingangsspannung7 - 12
Strom (mA) / Standby (mA)< 500
Größe l x b x h68,6 x 53,3
Gewicht [g]>25

Ansichten

 

 

Jumper Einstellungen

DIP

Programmierumgebung

UNO

Dipschalter 3,4 auf ON Rest auf OFF

ESP8266

Dipschalter 5,6,7 auf ON Rest auf OFF. Ein Reset vor der Programmierung kann nicht schaden.

Test Programme

ESP8266 Durchreiche

Das folgende Programm reicht alles was auf dem seriellen Port eingeht an den verbundenen Server weiter und alles was über das  Netz rein kommt wieder auf den seriellen Port. Das Listing ist etwas lang weil ich die Netzwerkkommunikation aus einem anderen Projekt übernommen habe, deshalb hier nur die gelinkte Datei.

UARTEcho.ino

Alles Wichtige passiert in der loop Funktion. Die Daten für den Accesspoint und den Server müssen entsprechend angepasst werden.

Nachträglich habe ich auch einen Code von Arduino in den Beispielen der GUI gefunden. Die Datei heisst Wifi2Serial.ino.

Uno Echo

Das Testprogramm des Uno’s ist gleichfalls trivial. Es schreibt alles was er über den seriellen Port empfängt wieder auf diesen zurück.

String buf = "";

void setup(){
  Serial.begin(9600);
  while(!Serial){ delay(1);}
  buf.reserve(200);
  Serial.println("UNO started");
}

int ib = 0;
void loop(){
  while (Serial.available()){
    delay(4); // allow buffer to fill
    ib = Serial.read();
    buf += ((char)ib);

    if(((char)ib)== '\n' || buf.length()== 200){
        Serial.print("Echo: ");
        Serial.print(buf);
        buf = "";
    }
  }
}

SerialEcho.ino

Testen

Zum testen kann mein Socket-Tool verwendet werden.

Java Socket Konsolen Server

Dipschalter1,2 auf ON, der Rest auf OFF.

Die Socket Console starten.

Im Feld neben den „send“ Knopf kann ein Text eingegeben werden. Mit Betätigung des „send“ Knopfes, wird der Text an den Client geschickt. Wenn alles geklappt hat, kommt der Text mit einem „Echo: “ davor zurück.

Durch die Testausgaben des ESP auf den seriellen Port, kommen ein paar mehr Echos zurück als eingegeben wurden. Auch fehlt nach der Serververbindung der „New Line“- Befehl. Weshalb erst der 2. eingegeben Text gut sichtbar ist. Für einen ersten Test des Boards reicht es jedoch aus.

Kompatible Zusatzplatinen

Arduino Prototyp Platine (V1)

Motor Platine V1

Quellen

https://github.com/jandrassy/UnoWiFiDevEdSerial1#writing-sketches-for-esp8266

https://github.com/esp8266/Arduino/issues/3004

https://community.blynk.cc/t/uno-wifi-r3-atmega328p-esp8266-board-32mb-memory-usb-ttl-ch340g-compatible-for/21564

https://github.com/gmag11/FirmataMaster

https://www.arduino.cc/reference/en/language/functions/communication/serial/