Grundlagen Für Handy Projekte

Ab und an denke ich darüber nach mal ein HandyProjekt zu starten. Hierfür fehlte mir meist der Anwendungszweck, die Zeit und ein günstiger Provider.

Über AZ-Delivery habe ich neulich eine Things Mobile Sim für ganze 0 Euro erstanden. Ich nehme diese erste SIM Karte und ihren Provider als Anlass einen Grundstein für Projekte über das Handy netz zu legen.

Anwendungszwecke

Mal überlegt was man mit solch einer mobilen Verbindung alles machen kann, fielen mir folgenden exemplarischen Anwendungsfälle ein:

  1. GPS Tracker mit Positionsübermittlung
  2. Fernabfragen von Zustandsdaten
  3. Fern-Fernsteuerung 😉
  4. Eine Wanze
  5. Telefonieren?
  6. Status über SMS

Was wird benötigt

  • SIM Karte eines Providers
  • GSM Modul
  • evtl. Microcontroller der das GSM Modul nutzt
  • Stabile und starke Stromversorgung

SIM Karte

Um über das mobile Netz kommunizieren zu können bedarf es eiener SIM Karte. Für einfache Projekte, um die Kosten im Blick zu haben, bieten sich Pre-Payed Tarife an (Zuerst zahlen dann telefoinieren). Diese gibt es von unterschiedlichen namhaften Firmen sowie bei allen Discountern.

Der Nachteil von herkömmlichen Providern ist, dass für eine zusätzliche SIM Karte meist ein neuer Vertrag abgeschlossen werden muss. Sollte ein Vertrag mehrer SIM-Karten bieten ist das Verteilen der Guthaben meist nicht so einfach.

Things mobile beschreitet hier einen eigenen Weg. Hier können sich mehrere SIM Karten das gleiche Guthaben teilen. Der Einstieg erscheint mit 0 Euro sehr kostengünstig, es müssen jedoch 30€ aufgeladen werden um die Karte nutzen zu können. Es gibt von ihnen noch andere Angebote, bei denen bei kauf der Simkarte schon Guthaben vorhanden ist (ab 10€). Hätte ich das mal vorher beachtet ;).

Anmeldung

Bevor die SIM Karte genutzt werden kann, muss man sich beim Provider unter www.thingsmobil.com anmelden:

Einstiegsseite
  • Im menü oben Rechts „Registrieren wählen“
  • SIM Nummer eingeben (Steht auf der Karte)
  • Identifikationsnummer angeben und fortfahren wählen
  • Auf den Folgeseiten müsst ihr dann eure Daten angeben und eine Kopie eures Personalausweises hochladen ( kein lästiger Video Ident)
  • Wenn die Karte aktiviert ist bekommt ihr eine E-Mail

Im Portal könnt ihr nun per PayPal oder per Überweisung Guthaben aufladen.

Aufladen im Menü
Betrag und Zahlart wählen

In der Übersicht seht ihr eure aktivierten Karten

Karten Übersicht

Aktuell beträgt der Preis für eine SMS 10 Cent und das Datenvolumen kostet <=0,10 €/MB.

Was können gängige Module

  • Telfonieren (Abhängig vom Modul)
  • SMS’en
  • Internet
  • GPS (Abhängig vom Modul)

Kennen gelernt habe ich die Chips SIM808 und SIM900 beide arbeiten mit dem gleichen AT befehlen und beherrschen die obigen Funktionalitäten. Hier ein Beispiel:

SIM808

Fazit

Die Anmeldung der erworbenen SIM war unkompliziert. Die erste Aufladung auf 30€ feszulegen ist, nur um mal ein kleines Projekt zu starten doch etwas viel, hier sollte dann eher Guthaben gemeinsam mit der Karte erworben werden.

Die Tarife von Things Mobile sind eher teuere wenn man sich die anderen Anbieter ansieht. Das Feature mehrere SIM Karten mit dem gleichen Account zu betreiben und alle Karten aus einem Guthaben Pool zu speisen finde ich praktisch, besonders sollte man mehr als eine SIM benötigen.

Positiv finde ich zudem, dass der bürokratische Aufwand gering gehalten wird (Pass scannen) und nach einer Stunde ist die SIM bei mir schon nutzbar.

Ob alles Funktioniert werden die aufbauenden Projekte zeigen.

Tips

Bei thingsmobile immer die Ländervorwahl mit angeben.

SMSen an falsche Telefonnummern müssen dennoch bezahlt werden, also nochmal gegenchecken.

Folgeprojekte

Quellen

https://www.az-delivery.de/?ls=de&cache=false

https://www.thingsmobile.com/de/private/thingsmobile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.