Arduino 4 Relay Zusatzplatine

Wieder mal ein Mysterium von einer Zusatzplatine. Es gibt zwar viele Seiten, welche diese Platine verkaufen, ich habe aber nur genau ein Video und ein Testbeispiel gefunden, dass ist mir auch noch nicht passiert.

Die Platine besitzt 4 Relays, die über die Pins 4-7 geschaltet werden können. Die Relays können laut Reichelt mit bis zu 240V Wechselspannung belastet werden. In Anbetracht der fehlenden Isolierung der Platine, und das hier gerade mal 1,5 Ampere möglich sind würde ich aber davon abraten. Für 12V bis 24V Gleichspannung eignet sie sich hingegen ganz gut.

Thanks to http://robojax.com/learn/arduino for the video and the example.

Ansicht

Die Ansicht von Oben zeigt links die Anschlussklemmen für Relais 1 und 2. In der linken unteren Ecke befinden sich die Anschlussklemmen für Relay 3/4. Für jedes Relay gibt es drei Anschlussklemmen, die mittlere ist für die Stromzufuhr,  die NCx ist geschlossen wenn das Relay inaktiv ist (Pin auf low) und die Klemme NOx ist geschlossen wenn das Relais aktiv ist (Pin auf high). Wobei x für die Relais Nummer steht.

Ein Relais ist eine automatische Schalteinrichtung, die mittels eines Schwach-Stromkreise, einen Stärkeren Stromkreis öffnet und schließt. (in unserem Fall können wir mit 5V bis zu 240V schalten)

https://de.wikipedia.org/wiki/Relais https://www.duden.de/rechtschreibung/Relais

Auf der rechten Seite sind noch ein paar Dioden und für jedes Relais noch eine LED. Die LED leuchtet rot wenn das entsprechende Relay eingeschaltet ist.

Die Rückseite ist wie immer unspektakulär, hier hätte man vielleicht noch die Webseite des Herstellers aufdrucken können ;).

Einsatzzwecke

  • Schalten von Verbrauchern die mehr Strom und/oder eine Höhere Spannung benötigen
  • Schalten von Lichtanlagen 12/24V
  • Schalten von Ventilatoren und anderen Verbrauchern
  • Schalten von Ventilen oder Pumpen der Bewässerungsanlage
  • Ampelanlage

Stückliste

Für einen ersten Test habe ich folgende Teile benötigt:

  • Relay Platine
  • Arduino Uno oder kompatibel
  • Steckbrett
  • 2 LEDs (Widerstände schenken wir uns wir machen das mit 3.3V direkt vom Uno)
  • Ein paar Pinheader Kabel (Stecker/Stecker)

(Natürlich kann man auch kleinere Spannungen schalten.)

Technische Daten

Relais HJR-4102-L 5V

BezeichnungDaten
Spulenspannung5V
Leistungsaufnahme (Betrieb): 0,2 W
Schaltspannung AC max. 240V
Schaltspannung DC max.60V
Nennlast AC: 3A / 120V
Nennlast DC: 3A / 24V DC

Relais Pins am Arduino Uno

RelayArduino Uno Pin
17
26
35
44

Belegung Klemmen

Relais x (x = 1 bis 4)

KlemmeFunktion
NCxBei offenen Relais ist COMx und NOx verbunden
COMxVersorgungsspannung
NOxBei geschl. Relais ist COMx und NCx verbunden

Schaltung

Jede der Klemme zu belegen war mir etwas viel, deshalb habe ich das exemplarisch mit Relais 1 gemacht. Hier die Kabel- Verbindungen:

KabelVonNach
1 LED Grün + NC1
2 LED Grün – Masse Arduino
3 LED Rot + NO1
4 LED Rot – Masse Arduino
5 COM1 3.3V Arduino

Arduino 4 Relay Platine Testaufbau
Arduino 4 Relais Platine Testaufbau

Programmierung

Bibliothek

Eine Bibliothek wird nicht beötigt, die benötigten Funktionen sind bei der ArduinoGui dabei.

Testprogramm

Die Programmierung ist schlicht, es wird immer der port auf high geschaltet, dessen Relay schalten soll. Hier mein Testprogramm zum Download. Es werden nach einander alle Relays an und dann wieder aus geschaltet. Danach werden nochmal alle „geleichzeitig“ an und wieder ausgeschaltet.

Ausgabe

Fazit

Leicht zu bedienende Platine. Viel Doku ist hier nicht nötig.

Schade ist, dass keine besseren Relais verbaut wurden, die auch wirklich für 240V ausgelegt sind.

Probleme

Kurzschluss durch USB beim originalen Uno

Beim originalen Uno schliesst der USB-Anschluss die Klemmen des Relay 1 kurz. Durch abknipsen der Kontakte auf der Unterseite der Platine und anbringen eines Stück Isolierbandes, kann dies behoben werden. (Siehe auch Video von RJ, Link unten)

Verwandte Beiträge

Quellen

Hersteller Seite

https://www.reichelt.de/dil-miniaturrelais-hjr-4102-5v-1-wechsler-5a-hjr-4102-l-5v-p101950.html

http://robojax.com/learn/arduino

Engl. Video nutzung der Zusatzplatine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.