OpenSmart Funk Joystick

Ich brauchte eine Fernsteuerung und fand dieses interessante Board mit Empfänger für unter 5€. Mal schauen was es so kann.

Fakten

Joystickboard

BeschreibungWert
Arbeits spannung 3V – 5,3V
Arbeits strom 42mA (max)
Controller ATmega8A
Onboard-sender RF 315 / 433 MHz
Transfer rate 2000bps
Reichweiter bei 5vbis zu 150m
Akku-Buchse 2,54mm pitch
OPEN-SMART Fernbedienung Beschriftet
OPEN-SMART Fernbedienung Beschriftet

Empfangsmodul

RF 315 / 433 MHz (Wahrscheinlich RFM83C)

BeschreibungWert
Betriebs spannung: 3V – 5.3V
Arbeits Strom2mA
Arbeits frequenz: 433 MHz
Empfindlichkeit -110db
Transfer rate 2000bps
Ansteuerung VirtualWire Bibliothek

Anwendungsbereiche

  • Ferngesteuertes Spielzeug
  • Steuereinheit

Ansichten

Programmierung

Bibliotheken

https://www.airspayce.com/mikem/arduino/VirtualWire/

Fernsteuerungstest

Es gibt von OPEN-SMART ein Fahrzeug und die entsprechenden Programmdateien dafür. Die Codestellen für den Empfänger habe ich ihnen entnommen und die Fernsteuerung unangetastet gelassen.

OPEN-SMART Fernsteuerung Consolenausgabe des Empfängers.
OPEN-SMART Fernsteuerung Consolenausgabe des Empfängers.

Probleme

RF Verbindung unzuverlässig

Am Anfang hatte ich das Problem, dass die Verbindung nicht besonders zuverlässig war. Knopfdrücke wurden nicht übermittelt und die Werte des Joysticks waren sehr digital.

Finger auf der Antenne

Das Hauptproblem ist, die Fernbedienung is so gebaut, dass man automatisch auf die Antenne greift wenn man sie anfasst. Die Antenne habe ich mit Tesa abgeklebt, brachte aber nicht viel. Das Beste ist die Berührungen zu vermeiden. Evtl. könnte man hier überlegen eine Externe Antenne anzubringen.

Mehr Power

Ich hatte die Fernsteuerung vorher mit 3,7V betrieben (LIPO). Testweise habe ich sie mal über einen Arduino mit 5V versorgt. Die Übertragen scheint danach besser zu sein.

Einspielen

Es scheint so als müssten Sender und Empfänger sich immer erst etwas einpegeln. So ist nach dem Start die Verbindung schlecht wird aber immer besser. (Hier bin ich mir nicht mehr so sicher, seitdem ich die Finger von der Antenne lasse scheint das kein Problem mehr zu sein)

Fazit

Eine sehr günstige Fernbedienung mit allem was man braucht. Ein zusätzlicher Vorteilen ist, dass man nur einen Pin benötigt um den Empfänger zu betreiben.

Die Antenne ist nicht sonderlich gut angebracht, auch wäre hier eine externe sicherlich besser. Ein Spannungregler, um die Fernbedienung auch mit 7,2 Volt betreiben zu können wäre Praktisch, da 5 Volt LIPOs nicht die Regel sind. Mit 4 AA Akkus komme ich jedoch auch so hin.

Den Schaltplan und ein Testprogramm musste ich beim Händler anfordern, das steht noch aus, evtl. gibt es hier noch neue Informationen.

Verwandte Beiträge

Quellen

https://www.instructables.com/id/RF-315433-MHz-Transmitter-receiver-Module-and-Ardu/

http://stefanfrings.de/avr_tools/

http://www.openplatform.cc/

https://www.airspayce.com/mikem/arduino/VirtualWire/

AliExpress Link

https://drive.google.com/drive/folders/1erXeRAHAdsv7dMubP0oy1Bkq4knRVDn3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.